Co-Kreation als Verständnis für einen schöpferischen Prozess

Was bedeutet Co-Kreation? Welche Elemente des Co-Kreierens wurden in unserer Zusammenarbeit sichtbar?  

 

Wir teilen mit Euch ein paar unserer Erfahrungen mit dem Entstehen des Projektes in dieser Aufzeichnung (6 Min.)

 

 

Weiterentwicklung des Buches mit Euch! 

 

Wir haben einige von euch eingeladen, sich unsere Testversion kritisch anzuschauen. Eure Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge werten wir sorgfältig aus und wir sind dabei, sie in unserem Werk kontinuierlich zu integrieren. Somit wollen wir den traditionnellen Weg des professionellen Lektorats erweitern, indem wir uns zuerst für die Inputs der kollektiven, nicht fachspezifischen Intelligenz öffnen. Im Sinne eines Wikipedia Ansatzes lassen wir dieses Buch mit euren Inputs und in stetem Austausch und kollektiver Erforschung wachsen, reifen und seine Gestalt verändern.  Einige der Kernthemen, die sich in diesem Erforschen mit euch zeigten, werden wir im Blog stellen, um den Austausch auszuweiten. 

 

Auch sind wir für eure positiven Rückmeldungen dankbar, einige davon geben wir hier wieder.

 


 

"Eine sehr konstruktive, durchdachte, das Gefühl und den Verstand gleichermaßen einbeziehende Herangehensweise an die Bedürfnisse der Pädagogik in der heutigen Zeit, die sehr viel Flexibilität, Liebe für die Schöpfung, Verbindung und Kreativität braucht."

 

Monika, Feldenkreis und Taketina Lehrerin 

 


"Ich kannte den SDi Ansatz zuvor nicht und finde es toll, wie verständlich dieser in eurem Buch erklärt wird. 

Ihr könnt stolz auf eure Leistung sein! Super informativ und was ich immer gut finde: auch mit Übungsanweisungen für die Praxis!!"  

 

Melissa, Sozialpädagogin, Tailand


"Ich bin völlig begeistert von eurem co-kreativen Werk MEANDER.  Es berührt mich sehr, was ihr geschaffen habt. Die Geschichte, die Umsetzung – die wunderbar gestalteten Bilder, besonders die Gesichter und ihre Ausdrücke – ansprechend!! Auch die Darstellung sowie die Einbettung in ein starkes pädagogisches Konzept SDi.  Das immense spielerische und pädagogische Potential sowie die Einladung zur Mitgestaltung – sowohl für die Pädagogen als auch für die Kinder. Mir gefällt, dass SDi als ein Konzept der Perspektivenvielfalt angeboten wird und ein hohes integratives Potential entfalten kann für alle bisherigen Lernkonzepte.

 

Es ist Visionär, wegweisend, neu, frisch!

 

Danke für das Teilhaben an dieser Stelle des Prozesses. Meander ist ein wunderbarer Beitrag und hoffentlich ein starker Impuls, der in die Bildungslandschaft strahlen wird."

 

Christine  hat 15 Jahre im alternativen Bildungsbereich gearbeitet, als GF von einer internationalen Schule sowie einer inklusiven Montessorischule. Sie hat in den neuen Bundesländern Lehrerfortbildungen organisiert. 


"Ich finde es sehr interessant und hilfreich, besonders für Pädagogen, die mit der jetzigen Situation unzufrieden sind. Es bietet  eine hoffnungsvolle Zukunftsvision, die die Ursachen der jetzigen Misere verständlich macht.  

Der Aufbau des Buches ist systematisch angelegt und bietet gute Zusammenfassungen diverser Theorien mit evolutionären Förderungsansätzen."

 

Walter,  Englisch- und Sportlehrer, Österreich


"Die Übersicht über die verschiedenen Schulen und pädagogischen Konzepte fand ich ausgesprochen erhellend. Sorgfältig bearbeitet und mit bereits didaktisch aufbereiteten Angebote für die verschiedenen Zielgruppen. Super!"

 

Bettina, Social Architect, Belgien